Logo Dr. Sawaya
Praxisadresse:

Ludwigstraße 4
3. Obergeschoss
im Ärztehaus des Hauptbahnhofgebäudes
63739 Aschaffenburg

Kontakt:

Fon 0 60 21 / 1 33 55
Fax 0 60 21 / 21 90 01
E-Mail:
info@dr-sawaya.de

Sprechzeiten:

Mo. bis Do.
07:30 - 12:00 Uhr
Mo, Di, Do
14:30 - 17:30 Uhr
Fr 07:30 - 16:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Zusatzbezeichnung Maennerarzt durch Institut cmi


Scannen Sie den QR-Code und speichern Sie die Kontaktdaten der Praxis in Ihrem Smartphone

Impressum
Sitemap

Endoskopie

Ausstattung | OP / Endoskopie

Moderner Endoskopie-/Operationssaal mit Sterilgut- und Instrumentenaufbereitung.

Die flexible und starre Endoskopie (Spiegelung der Harnröhre und Harnblase) wird ambulant in örtlicher Betäubung durchgeführt, dauert nur wenige Minuten und ist in fast allen Fällen schmerzfrei. Das Cystoskop ist ein starres oder biegsames (flexibles Cystoskop) Röhrchen, in welchem sich mehrere Kanäle befinden. Durch einen Lichtkanal wird Licht in das Innere der Harnröhre und Harnblase geleitet. Ein weiterer Kanal kann Arbeitsgeräte aufnehmen, um beispielsweise Gewebeproben zu entnehmen oder Behandlungen wie das Legen oder Entfernen einer inneren Harnleiterschiene durch­zuführen. Der größte Kanal dient als Spül- und Absaugvorrichtung, um während des Beobachtens die Harnblase entleeren und füllen zu können. Je nach dem geplanten Vorgehen wird das passende Cystoskop mit entsprechendem Durchmesser und erforderlicher Ausstattung gewählt.

Angesichts der kurzen (3-5 cm) und geraden Harnröhre der Frau ist die Verwendung eines starren oder flexiblen Instruments gleichwertig, sehr gut verträglich und schmerzfrei.
Aufgrund der langen und gewundenen Harnröhre des Mannes wird in unserer Endoskopie ausschließlich ein flexibles (biegsames) Cystoskop verwandt, um eine optimale Verträglichkeit der Untersuchung und Schmerzfreiheit zu gewährleisten.

Hoher Hygienestandard durch Hygienepruefung durch unabhaengige Labore

Hoher Hygienestandard: Den Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes (RKI) folgend werden unsere Endoskope einer regel­mäßigen mikrobiologischen Hygieneüberprüfung nach einheitlichen Prüfprotokollen durch ein von der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns autorisiertes mikrobiologisches Labor unterzogen. Somit ist eine höchste Hygienesicherheit bei unseren Endoskopie-Untersuchungen gewährleistet.

« zurück